Zeeland Tag 3

Naja, eigentlich ist es heute schon der 5. Tag vor Ort aber ich komme mit dem Schreiben nicht so richtig hinterher :-).

Die Bewölkung ist endlich zu Ende und seid gestern scheint hier nur noch die Sonne mit einem wunderschönen blauen Himmel. Zum Glück, denn das hatte ich auch so gebucht. Zur Info: heute ist wieder der „Gammel Dag“.

Gestern waren wir ja schon früh unterwegs nach Den Haag. Das muss ich noch mal erzählen und selbst Revue passieren lassen.

Also: wir hatten ja von unserer Hausbesitzerin ihren Schlüssel von ihrem Apartement in Den Haag bekommen. Es sei besser und schneller mit dem Auto über die Halbinseln zu fahren als mit dem Zug von Middelburg nach Den Haag. Da hatte Sie recht und auch der Preis war ein anderer. Will jetzt nicht davon reden, dass 1L E10 hier 1,70-1,80€ kostet aber mit dem Zug hätte es wirklich deutlich mehr Zeit und Geld gekostet. Egal.

Wir sind dann -für Nele- relativ mitten in der Nacht (10h morgens) losgefahren und haben Den Haag und ihr Apartment so gegen 11:30h erreicht. O.k. ich muss sagen, dass diese Stadtwohnung mehr einer 4 Zimmer Whg. mit Ankleidezimmer entspricht als ein Apartment, aber alles ist interpretationsfähig ;.-).

In der Wohnung habe wir uns dann die Tickets für den Bus geholt und sind dann von dort aus ganz gemütlich mit ca. 13 Stops in das Centrum von Den Haag gefahren.

Ich hatte selbst keine Vorstellung von Den Haag (ausser Regierungssitz und EU Gerichtshof) und liess mich schon von der Busfahrt inspirieren.

Kulturell wie in Amsterdam aber mehr gerade, also Government like. Schick und frecher als Amsterdam dafür keine Grachten und Flair. Naja auf unserem Zettel auch wegen der Zeit stand: Shopping Queen und Berater :-))

Die Station „Centrum“ wo wir aussteigen mussten war genau gegenüber eines riesigen PRIMARK, dass heisst wir fiehlen zwangsläufig vom Bus in den Laden hinein und tauchten dann plötzlich ein in die Welt des Kaufens. Mir kam es so vor, als wenn ich die einzige männliche Drohne in einem Bienenstock gewesen wäre. Alle summte, suchten und probierten „Clothes“, es war ein heilloses durcheinander. Einige Wachdrohnen standen mit „Walki Talki“ am Eingang und bewachten den Bienenstaat :-).

Nach dem wir alles gesehen hatten kam das kurze Touristen Programm und wir suchten den Arbeitsplatz vom König. Der war schnell gefunden und nicht unbedingt so spektakulär wie ich mir das vorstellte. Wir hatten aber noch mehr Highlights auf dem Zettel, die ich aus Zeitgründen jetzt nicht alle bearbeiten und erzählen kann und will.

Zum Schluss noch einmal Shopping, denn man kommt ja vielleicht nicht wieder oder so schnell nach Den Haag, so dass man dann auch sein Urlaubsgeld hier in der Hauptstadt der Niederlande ausgeben sollte. Nach dem wir noch etwas für unser heimisches Abendbrot eingekauft hatten, sind wir dann wieder mit dem Bus zum Apartment und somit zu unserem Auto zurück. Von dort auf die A4 und über die Inseln zurück mit der Abendsonne in unsere schöne Unterkunft in Walcheeren.

Hier haben wir noch die Abendsonne und die partielle Mondfinsternis genossen. Dann morgen mehr. Ich denke vom Strandtag 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s